VISION

Image

Kirche hat Zukunft

Die Kirchen in der Schweiz stehen vor grossen Herausforderungen. Sie verlieren zunehmend an Relevanz, immer mehr Mitglieder treten aus, was zur Folge hat, dass die Kirchen weniger Geld zur Verügung haben. Dazu kommt, dass bei Pfarrpersonen und bei den Fachpersonen Religionsunterricht der Nachwuchs fehlt und die Kirchgemeinden Schwierigkeiten haben, ihre Behörden zu besetzen.
Was ist zu tun? Problemgetrieben wird versucht, die Defizite der Ist-Situation zu beheben. Das ist das, was die vier Kirchgemeinden bisher gemacht haben.
Der Kirchenpark will nicht problemgetrieben, sondern visionsgeleitet sein: Er will an den Chancen der Zukunft, an Visionen und Idealen arbeiten. Ohne dabei in Schwärmerei abzugleiten und die Machbarkeit aus den Augen zu verlieren.

Neues entwickeln und Bewährtes erhalten

In den vier Kirchgemeinden gibt es viel Bewährtes: Die Kirchenmitglieder wissen, an wen sie sich wenden können. Das Kirchenleben ist vielfältig und wird von einer stattlichen Anzahl Freiwilliger getragen. Das soll so bleiben.
Der Kirchenpark bündelt die Kräfte und schafft so Raum für neue Angebote und bietet die Möglichkeit, bislang schlummernde Interessen zu entdecken und interessante Menschen in den Nachbargemeinden kennen zu lernen.

Einheit stärken und Vielfalt pflegen

Die Metapher des Parks charakterisiert die Vision des Zusammenschlusses der vier Kirchgemeinden treffend. Die Qualitätsmerkmale eines Parks sollen auch für die neue Kirchgemeinde gelten: weitläufig soll er sein, gleichermassen klar strukturiert und verspielt, mit sonnigen und schattigen Plätzen, mit lauten und stillen Orten und mit einer Parkverwaltung, die zum Rechten schaut, damit sich alle willkommen und gerne gesehen fühlen können.

Aufbrechen und begeistern

Das Projekt Kirchenpark will Mut machen, das Alte hinter uns zu lassen, mit dem gebotenen Respekt und Demut. Es will aufbrechen zu Neuem, es will neue Erlebnisse ermöglichen. Begeisterte Kirchenmitglieder machen die Angebotskirche zur Mitmachkirche. Die Verantwortlichen des Kirchenparks sind überzeugt, dass darin die gute Zukunft unserer Kirche liegt und vertrauen dabei auf Gott und die Menschen.

Image